Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen
Schneller bohren mit MicroStep-Technologie

Im Video zeigt MicroStep, wie sich beim Bohren auf einer Portalschneidanlage rund 40 Prozent Zeit sparen lassen

Schneller bohren mit MicroStep-Technologie

Mit optimierten Einstellungen holen Sie das Maximum aus Ihrer Schneidanlage und beschleunigen den Bohrprozess auf einer Portalschneidanlage deutlich

Publiziert 11.01.2019 | Erich Wörishofer

Bei Zerspanungsaufgaben auf Portalschneidanlagen deutlich Zeit sparen: Durch die Optimierung einiger beim Bohrprozess relevanter Parameter und den Einsatz eines Fasrings können mehr als 40 Prozent der Produktionszeit eingespart werden, wie MicroStep in einem Video zeigt.

Durch die Integration eines Bohrsupports auf einer Portalschneidanlage sparen sich zahlreiche Kunden bereits heute viel Zeit – aufwendiges Materialhandling von der Schneidanlage zum Bohrzentrum entfällt. Aber mit MicroStep lässt sich bei Bauteilen, die mit Bohrlöchern, Gewinde und Senkungen versehen werden müssen, die Fertigung weiter beschleunigen.

In einem Video, das im MicroStep CompetenceCenter Süd angefertigt wurde, demonstriert der Hersteller von Schneidsystemen, Steuerung und Software wie durch die Optimierung verschiedener Parameter und dem Einsatz eines Fasrings die Bearbeitungszeit erheblich reduziert werden kann. Bei einem Bauteil mit lediglich zwei Löchern, die gebohrt, gesenkt und gewindet werden müssen, werden im Video mehr als 40 Prozent der Produktionszeit eingespart. In einem Zeitvergleich stellt MicroStep zwei verschiedene Einstellungen an einer multifunktionalen MG gegenüber. Bei beiden kommt ein automatischer Werkzeugwechsler zum Einsatz.

Die Aufgabe

1. BOHREN (2 Löcher, 14 mm Ø, 8 mm Baustahl)

Schneller bohren auf einer Portalschneidanlage am Beispiel MG Baureihe  
In einem Video, aufgenommen im CompetenceCenter Süd, demonstriert MicroStep wie durch verschiedene Optimierungsmaßnahmen die Bearbeitungszeit beim Bohren, Senken und Gewinden erheblich reduziert werden kann.

2. SENKEN

3. GEWINDEN (M 16)

Hier die zwei Varianten im Zeitvergleich:

  • Standard Standardisierte Überfahrthöhe mit konventionell gekühlter Bohraufnahme und konventionellem Werkzeugwechsel
  • Optimiert Optimierte Überfahrthöhe (im Prozess & beim Werkzeugwechsel). Optimierte Werkzeugkühlung, Einsatz eines Fasrings

 

Überzeugen Sie sich vom Ergebnis im Video.

News Produktkatalog CompetenceCenter