CNC-Plasmaschneider für hochwertige Konturen und feine Löcher Hochwertige Ergebnisse beim Plasmaschneiden sind mit der MicroStep-Technologie unter dem Gütesiegel QualityHole® längst Realität

Publiziert 06.05.2014 / Corporate / Alexander Funk
Das MicroStep-Gütesiegel QualityHole® steht für bestmögliche Ergebnisse beim Schneiden von Löchern.

Kleine Löcher mit einer Plasmaschneidanlage qualitativ hochwertig schneiden? Dazu braucht es mehr, als lediglich die richtige Plasmaquelle! Denn für richtig gute Ergebnisse muss auch die Konstruktion der Portalanlage eine erstklassige Güte aufweisen. Mit dem MicroStep-Gütesiegel QualityHole® können Sie sicher sein, dass alle entscheidenden Faktoren für das Schneiden kleiner Löcher und feiner Konturen optimiert wurden.


Viele Betriebe der metallbearbeitenden Industrie wissen bis heute nicht, dass es im Vergleich zum klassischen Bohren eine kostengünstigere, schnellere und weniger aufwändige Methode gibt: Das Schneiden von Löchern mit einer Plasmaschneidanlage. Zumindest für Anwendungen, bei denen es beispielsweise um Durchgangslöcher für Befestigungen oder um Löcher für das passgenaue  Durchstecken von Stäben geht – wie zum Beispiel beim Geländerbau – ist Plasma auch unter Kostengesichtspunkten eine echte Alternative.


Es ist zwar richtig, dass über lange Zeit beim Schneiden von kleinen Konturen und Löchern unter Anwendung die Plasmaschneidtechnik kaum zufriedenstellende Ergebnisse erreicht wurden. Das hat sich jedoch geändert, als der Plasmaanlagen-Hersteller Hypertherm seine True Hole®-Technologie und Kjellberg Finsterwalde die Contour Cut®-Technologie auf den Markt brachte. Seitdem ist es möglich, per Plasmastrahl Löcher mit sehr guter Zylindrizität in unlegierten Baustahl zu schneiden – unter bestimmten Voraussetzungen sogar im Verhältnis Lochdurchmesser zur Materialstärke gleich 1:1.


Allerdings: Die Verwendung der optimalen Plasmaquelle ist noch lange keine Garantie dafür, dass im Endergebnis tatsächlich qualitativ hochwertige Schnitte umgesetzt werden. Einen entscheidenden Anteil an der Qualität des Schneidergebnisses hat die Präzision der verwendeten Schneidanlage: Wie ist die Portalführung konstruiert? Welche Werkstoffe werden verwendet? Wie wird das Schneidsystem gesteuert?


Denn nur bei einer hochwertigen Verarbeitung und unter Verwendung modernster Technologien werden in Kombination mit der richtigen Plasmaanlage überzeugende Ergebnisse erzielt: Löcher mit sehr guter Zylindrizität, hohe Winkeltreue, optimale Schnittkanten, glatte Schnittflächen.


Dafür steht das Gütesiegel QualityHole® von MicroStep, das die Erreichung wirklich guter Ergebnisse garantiert. QualityHole® bedeutet, dass alle speziell für das Schneiden von Löchern maßgeblichen Faktoren der Schneidsysteme optimiert wurden:


Automatisierung durch Maschinensteuerung
Um eine hohe Qualität zu erreichen, müssen die Technologieparameter korrekt eingestellt sein. Denn sie sind zum Beispiel für den sanften Stromanstieg und -abfall am Schneidanfang und -ende verantwortlich. Ist der Übergang sanft, werden Nasen und Auswaschungen im Werkstück verringert und die Verschleißteile geschont. Die MicroStep iMSNC-Maschinensteuerung hat sowohl von Hypertherm als auch von Kjellberg alle relevanten Parametereinstellung zum Schneiden von kleinen und feinen Konturen sowie von Löchern komplett integriert. Je nach Materialstärke, Materialtyp und gewünschtem Lochdurchmesser wählt die Steuerung sowie auch die CAM Software AsperWin automatisch die optimalen Parameter, die dem Schneidprozess zugrunde gelegt werden müssen – beispielsweise den Prozessgastyp, den Gasdurchfluss, die Stromstärke, die Lochstechmethodik, die Ein- und Ausfahrttechnik oder die Schnittgeschwindigkeit. Eine manuelle Anpassung von Parametern ist nicht notwendig – das spart Zeit und eliminiert eine mögliche Fehlerquelle, die zu ungewünschten Ergebnissen führen kann.


Linearführung mit Schrägverzahnung
Durch die leichtgängige und spielfreie Bewegung der von MicroStep eingesetzten Linearführungen mit Schrägverzahnung wird an allen Anlagen eine ausgezeichnete Eilganggeschwindigkeit sowie eine sehr hohe Präzision beim Plasmaschneiden erreicht.  Die Schrägverzahnung in Verbindung mit den Linearführungen von HiWin oder Bosch Rexroth sorgt für eine sehr hohe Laufruhe des Portals – sowohl auf der X- als auch auf der Y-Achse. Auf der Y-Achse verwendet MicroStep sogar serienmäßig eine doppelte Linearführung, was für noch höhere Präzision und eine besonders lange Lebensdauer der Konstruktion sorgt. Die Übertragung des Drehmoments der Motoren verläuft somit gleichmäßig und die Konturen erhalten dadurch ein qualitativ hochwertiges Schnittbild.  Linearführungen mit Schrägverzahnungen sorgen im Ergebnis also für eine hohe Präzision der CNC-Führungsmaschine über einen sehr langen Zeitraum – ein wichtiger Faktor für das Schneiden qualitativ guter Löcher.


Portalbrücke aus Stahl
Die Stahlportale von MicroStep werden  vor der weiteren Verarbeitung spannungsarm geglüht – auf diese Weise wird gewährleistet, dass sich im verwendeten Material während des Betriebs der Schneidanlage keine Spannungen aufbauen, die negativen Einfluss auf die Präzision des Schneidvorgangs nehmen könnten.


Verwendung von AC-Motoren
Die X- und Y-Achsen von MicroStep-Plasmaschneidanlagen werden seit Frühjahr 2014 standardmäßig mit AC-Motoren von Panasonic ausgerüstet. Diese sind vor allem bei Dauerbetrieb noch konstanter in der Leistung und tragen dadurch dazu bei, dass die von der Maschinensteuerung vorgegebenen Schnittgeschwindigkeiten – welche für das Schneiden kleiner Löcher und feiner Konturen sehr wichtig sind – auch bei der Fertigung sehr großer Serien ohne Abweichung optimal umgesetzt werden. Ein weiterer Vorteil ist die noch schnellere Positionierung der verwendeten Werkzeuge.


Optimale Höhenregulierung
Eine optimale Umsetzung der Contour Cut®- bzw. Contour Cut Speed®-Technologie von Kjellberg sowie der True Hole®-Technologie von Hypertherm wird selbstverständlich auch durch die adaptive Höhensteuerung (ATHC® – Adaptive Torch Height Control) von MicroStep ermöglicht: Diese garantiert, dass der Abstand von der Brennerspitze zur Oberfläche des zu bearbeitenden Materials während des Schneidprozesses jederzeit exakt beibehalten wird, um die größtmögliche Schnittqualität am geschnittenen Bauteil zu erreichen.


Geschultes Bedienpersonal
Um das Maximum an Effizienz und Qualität aus einer MicroStep-Schneidanlage herauszuholen, ist perfekt geschultes Personal unabdingbar. Denn trotz der einfachen Bedienung und dem sehr hohen Automatisierungsgrad der CNC-Maschinen ist ein fundiertes Verständnis des Schneidsystems sowie der Fertigungsabläufe ein wichtiger Faktor, der entscheidend beeinflusst, ob das gewünschte Schneidergebnis erzielt wird. Vor diesem Hintergrund bietet MicroStep regelmäßig theoretische und praktische Schulungsprogramme an, denn Berührungsängste muss an MicroStep Schneidanlagen niemand haben. Die Trainings sind zum einen auf die Fähigkeiten des einzelnen Anwenders abgestimmt, und zum anderen auf das sichere, schnelle und effiziente Erlernen des Umgangs mit allen MicroStep-Produkten aus den Bereichen Software und Systeme ausgerichtet.


Automatische Parametereinstellung durch die Maschinensteuerung, Linearführungen mit Schrägverzahnung, ein spannungsarmes Stahlportal, leistungsfähige Motoren, eine optimale Höhenregulierung und geschultes Bedienpersonal: Unter diesen Voraussetzungen können in Kombination mit der richtigen Plasmaquelle heutzutage sehr gute zylindrische Löcher bis hin zum Verhältnis Lochdurchmesser zur Materialstärke gleich 1:1 geschnitten werden. Dafür steht das MicroStep-Gütesiegel QualityHole®, das alle gängigen MicroStep-Plasmaschneidanlagen der neuen Generation aufweisen.

Ihre Ansprechpartner
Erich Wörishofer
Erich Wörishofer
Marketing & Kommunikation
Tel: +49 8247 96294-77
Fax: +49 8247 96294-79
LN
Melanie Söhnel
Melanie Söhnel
Marketing & Kommunikation
Tel: +49 8247 96294-73
Fax: +49 8247 96294-79
"Die Entscheidung fiel schnell auf MicroStep" Der Edelstahlspezialist Binder setzt zur Erfüllung spezieller Kundenwünsche auf die MG Plasmaschneidanlage zur vielseitigen 3D-Bearbeitung.
Edelstahlschneiden: ABP® ermöglicht späteres Anfasen Mit dem effizienten System von MicroStep, ABP®, gelingt die nachträgliche Schweißnahtvorbereitung an Baustahl, Aluminium und Edelstahl eindrucksvoll.
MicroStep Messegewinnspiel löst große Freude aus MicroStep verlost zur Fachmesse EuroBLECH 2016 attraktive Preise. Der Hauptpreis, ein BMW cruise e-Bike, geht nach Karlsruhe, das Apple iPhone 6S nach Augsburg.
SL
Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Sie wollen über alles, was MicroStep betrifft, auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie schnell und unkompliziert unseren monatlichen E-Mail-Newsletter.