Zertifikatslehrgang Zerspanung: „Viel dabei, was uns weiterhilft“

Ein Lehrgang für optimale Ergebnisse mit der Bohr-Schneidanlage von MicroStep und Kennametal

Zertifikatslehrgang Zerspanung: „Viel dabei, was uns weiterhilft“

Optimierung von Bohrprozessen: An zwei Tagen bot MicroStep mit Technologieführer Kennametal die Gelegenheit, in die Welt der Zerspanung auf einer Portalschneidanlage einzutauchen

Publiziert 03.04.2017 | Erich Wörishofer

Die Optionen moderner Portalschneidanlagen sind vielfältig: um diese bestmöglich auszuschöpfen ist Wissen und Erfahrung wichtig. Optimale Ergebnisse mit einer kombinierten Bohr-Schneidlösung  zu erzielen war der Schulungsauftrag des Zertifikatslehrgangs Zerspanung, den MicroStep gemeinsam mit den Bohr-Spezialisten von Kennametal anbot. Um das notwendige Wissen in Theorie und Praxis zu vermitteln, waren mehrere Experten im Einsatz.

„Die Veranstaltung hat mir großen Spaß gemacht. Die Teilnehmer waren sehr aufmerksam und hatten viele Fragen. Ich denke, sie konnten sehr viel mitnehmen“, zog René Wolf, Senior Application Engineer bei Kennametal und als solcher erfahrener praxisnaher Referent, Bilanz des Lehrgangs.

Maschinenverantwortliche wie auch Geschäftsführer nutzten die Gelegenheit, den sicheren Umgang mit dem Bohrwerkzeug im intensiven zweitägigen Seminar zu erlernen und somit die eigene Produktion langfristig auf eine neue Stufe zu heben. „Das war eine sehr gelungene Veranstaltung mit unserem Partner Kennametal, von der die Teilnehmer nachhaltig profitieren werden. Die Rückmeldung der Kunden war äußerst positiv, wir konnten viele Anwendungsfälle besprechen und die Handhabung direkt an der Maschine demonstrieren“, betonte Sebastian Richter, Leitung After-Sales bei der MicroStep Europa GmbH.

"Bestens gerüstet für die Einsätze in den Firmen"

Gemeinsam mit dem Service-Team von MicroStep vermittelten die Kennametal-Spezialisten René Wolf, Tamir Sherif (Manager Kennametal Knowledge Center) und Josef Hang (Außendienstmitarbeiter) breitgefächertes Wissen, beantworteten zahlreiche Fragen und gaben Praxistipps zu vielen Anwendungsfällen.

Ein Lehrgang, für optimale Ergebnisse mit der Bohr-Schneidanlage von MicroStep und Kennametal  
Gemeinsam mit dem Service-Team von MicroStep vermittelten die Kennametal-Spezialisten breitgefächertes Wissen und gaben Praxistipps zu vielen Anwendungsfällen.

Grundlagen der Metallbearbeitung und der Bohrbearbeitung waren Thema, Schneidstoffe und Beschichtungen, unterschiedliche Arten von Gewinde aber auch die Einführung in die spanende Fertigung oder Werkzeugverschleiß und wirtschaftliche Fertigungsprozesse. „Das Verhältnis von Theorie und Praxis war für die beiden Tage gut aufgeteilt.

Das ist nun mal ein Thema, bei dem mehr Theorie als Praxis nötig ist. Es war einiges dabei, was mir schon bekannt war, das wurde auch wieder aufgefrischt. Ganz viele Sachen waren dabei, die uns weiterhelfen werden“, sagte Fabian Laube, Maschinenbediener bei der Sinner Stahl- u. Industriebauten GmbH. Die Firma Sinner aus dem Raum Köln fertigt Industrie-, Gewerbe- und Ausstellungshallen aus Stahl und setzt wie viele andere mittelständische und große Betriebe auf eine MG Plasmaschneidanlage vom MicroStep mit zusätzlicher Technologie zum Bohren, Gewinden und Senken.

Hauptorganisator Sebastian Richter ist sich sicher: „Nun haben die Teilnehmer ein fundiertes Wissen in Sachen Zerspanung und sind für die Einsätze in ihren Firmen bestens gerüstet.“

News Produktkatalog CompetenceCenter