2D-Schneiden

Hochwertiger 2D-Zuschnitt durch Plasma-, Brenn-, Laser- oder Wasserstrahlschneiden – ob beim Blech, Rohr, Profil oder Behälter

 

2D PlasmaschneidenBeim 2D-Schneiden im Bereich der Metallbearbeitung werden mittels Plasma-, Autogen-, Laser- oder Wasserstrahltechnik beliebige Konturen und Löcher aus beispielsweise einem Blech, einem Rohr oder Profil geschnitten. Je nach Schneidverfahren sind dabei Zuschnitte aus jeder Art von Metall möglich – beispielsweise aus Baustahl, Edelstahl, Aluminium oder Titan.  

Die Verfahren finden in nahezu allen Bereichen der metallverarbeitenden Industrie Anwendung – wie zum Beispiel bei Stahlcentern und Schiffswerften oder in der Automobil- und Luftfahrtbranche. Kurzum: Überall dort, wo Metall zugeschnitten bzw. Bauteile aus Metall ausgeschnitten werden müssen.

Der Formenvielfalt sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Selbst äußerst komplexe Bauteile mit filigranen Konturen können mittels moderner 2D-Schneidverfahren an einem Stück aus dem Blech geschnitten und anschließend weiterverarbeitet werden.

 

 

2D-Schneiden SchnittmusterNeben den thermischen Trennverfahren wie Plasma-, Laser-, und Autogenschneiden gibt es auch das Wasserstrahlschneiden. Was nahezu alle modernen Schneidsysteme im Bereich 2D-Schneiden eint: Sie sind als Portalmaschinen ausgeführt (ähnlich einem überdimensionalen Portal-Plotter). Und: Die Systeme arbeiten heutzutage mit multifunktionalen CNC-Steuerungen. Grundlage für den Schneidprozess ist dabei eine digitale Zeichnung des anzufertigenden Bauteils (CAD-Zeichnung), die an ein Programmiersystem übertragen wird (CAM-System). In diesem Programmiersystem  wird manuell oder automatisch ein sogenannter „Schachtelplan“ erstellt. Dieser beschreibt die Anordnung der auszuschneidenden Bauteile auf der zu bearbeitenden Blechtafel. In dem Programm werden die definierten Bauteile dabei mit weiteren Technologieangaben wie „Innenkontur/Außenkontur“, „Schnitt im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn“ ergänzt. Der finale Schachtelplan wird abschließend an die jeweilige Maschinensteuerung übersetzt, die auf dieser Grundlage den Schneidprozess in Gang setzt.

 

 

Behälterbodenbearbeitung an moderner CNC-Portal-Schneidanlage MGIm Bereich der automatisierten Plasmaschneidtechnik gilt MicroStep heute als Weltmarktführer. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass MicroStep-Schneidsysteme in der Lage sind, modernste Technologien und Verfahren zu kombinieren. So können – abhängig vom Maschinentyp – MicroStep-Schneidsysteme neben dem 2D-Zuschnitt beispielsweise folgende Anwendungen durchführen: 3D-Bearbeitung von Blechen, Rohren, Profilen und Behälterböden beispielsweise zur Schweißnahtvorbereitung. Sowie Bohren, Senken, Gewinden, Markieren, Körnen und Beschriften.